cross chevron-down chevron-up chevron-right chevron-left

Haus Pum, Lochau

Haus Pum, Lochau

Ein massiver Sockel mit den Nebenräumen trägt die in Ziegelwände und Holzsteher differenzierte Konstruktion des Wohngeschosses. Der Grundriss wird vom Raster der Deckenbalken bestimmt, der Aufriss von der Breite der unbehandelten Lärchenschalung. Das weit ausladende Dach ist von den Wänden abgesetzt und prägt mit seiner offenen Untersicht den variablen teilbaren Innenraum. Die vorderen Ecken bilden Veranden, die mit Schiebeläden in voller Höhe zum Bodenseepanorama geöfffnet werden können. Dachlaternen bringen dem 7m tiefen Grundriss zusätzliche Belichtung. Polyvalente Raumverknüpfungen und strukturelle Klarheit der Elemente ermöglichen ein offenes, vielfältig wandelbares Wohnmilieu an diesem Westhang mit freiem Seeblick.

Otto Kapfinger

Daten

Planungszeitraum:1988 - 1989
Bauherr:

Familie Pum

Team:

Josef Habeler
Michael Loudon

Fotos:Margherita Spiluttini