cross chevron-down chevron-up chevron-right chevron-left

PETITION FÜR EINEN KORREKTEN & FAIREN UMGANG MIT GEWINNERN VON WETTBEWERBEN

Neubau MCI Stadt Innsbruck EU-weiter offener, 2-stufiger Wettbewerb 2016

6. November 2018

  1. WETTBEWERB MCI

Den EU-weit offenen, 2-stufigen Wettbewerb im Jahr 2016 für den Neubaus des Management Center Innsbruck – Land Tirol & Stadt Innsbruck, haben die Architekten Loudon, Habeler & Kirchweger ZT-GmbH, Wien gewonnen.

  1. VORBEREITUNG

Der Wettbewerb für den Neubau MCI wurde in Zusammenarbeit mit der zuständigen Länderkammer der ZiviltechnikerInnen vorbereitet und mit Ambition und Sorgfalt vom Landeshochbau Tirol abgewickelt, 88 Architekturbüros haben über Ihre kostenlosen Beiträge an der Entscheidungsfindung mitgewirkt.

  1. KRITIK
  • Es wird den Architekten, der Vorprüfung aber auch der Jury von Seiten der AG Juristen vorgeworfen ein Projekt abgegeben bzw. juriert zu haben, das den VORGEGEBENEN KOSTENRAHMEN NICHT EINHÄLT.
  • Der Kostenrahmen wurde auf Basis eines nachweislich falschen NF/BGF Faktors von Seiten des Auslobers hochgerechnet. Die Architekten haben seit den ersten Verhandlungen auf diesen Umstand hingewiesen. Vom AG- Landeshochbau wurde der Kostenrahmen um die 15 % Unschärfe aufgestockt.
  • Die Architekten wurden im März 2017 mündlich mit dem GP Vorentwurf beauftragt. Im Juni 2017 - zwei Monate vor der terminisierten Abgabe des Vorentwurfs - wurde von den Architekten eine vorläufige Kostenschätzung mit 56,0 Mio Euro KG 2 – 4 präsentiert. Diese Kosten wurden von den AG-Juristen nicht akzeptiert. Von Seiten AG Landeshochbau und Landesjuristen wurde ein neuer Kostenrahmen mit 51,0 Mio und einer Unschärfe von ± 10% vorgegeben. Diese Kostenvorgaben konnten nur durch VOLUMSVERKLEINERUNG erreicht werden. In enger Zusammenarbeit mit dem MCI ist es den Architekten gelungen, beträchtliche Volumsreduktionen ohne Flächenverluste im Raum- und Funktionsprogramm zu erarbeiten. Im März 2018 wurden die Architekten mittels eines GP-Vertrages auch formal damit beauftragt, den Vorentwurf fortzusetzen. Dies mit der Option für den AG bei positivem Regierungsbeschluss weitere Planungsleistungen zu beauftragen. Die Abgabe des Vorentwurfs mit vertiefter Kostenschätzung erfolgte am 1. Juli 2018
  • Die vertiefte Kostenschätzung der Architekten ergab Kosten von 51,3 Mio Euro KG 2 – 4, Unschärfe von ± 10 %.
  • Anfang August wurden die Architekten von den AG Juristen schriftlich informiert, dass der AG die Option für weitere GP-Planungsleistungen nicht zieht. Seit der Abgabe des Vorentwurfes gab es keine einzige AG-Sitzung, zu welcher der beauftragte Generalplaner geladen war. Anstelle dessen wurden medial immer wieder völlig falsche Kosten genannt, um offensichtlich eine Neuausschreibung des Projektes MCI zu rechtfertigen.
  • Die über die Medien kolportieren Gesamtkosten von 130,0 Mio. ergeben sich aus der Hinzurechnung aus den Kostengruppen 1, 5, 6, 7, 8, 9, der Hinzurechnung der 10 % Unschärfe, der Erhöhung der Reserven von 3 % auf 8 %, der Valorisierung von August 2017 bis August 2022 um 5 x 4 % = 20 %. Diese Errichtungskosten wurden zudem mit 20 % Mehrwertsteuer dargestellt. Diese Berechnung wurde nicht von den Architekten, sondern von der Projektleitung Landeshochbau durchgeführt.

  1. ERNEUTE AUSSCHREIBUNG

Das Land Tirol erwägt nun eine erneute Ausschreibung eines Wettbewerbsverfahrens mit der gleichen Aufgabenstellung, mit der bereits der Wettbewerbssieger beauftragt wurde.

  1. UNTERSTÜTZUNGSERKLÄRUNG

Die unterzeichnenden Architekten unterstützen die Wettbewerbsgewinner in der vorbehaltslosen Beauftragung durch den Auftraggeber. Wir widersprechen ungerechtfertigten Schuldzuweisungen und eine ungerechtfertigte Neuausschreibung. Anhand dieses Fallbeispiels muss im Interesse der Öffentlichkeit und der Architektenschaft einer Entwicklung entgegengewirkt werden, die zu einer Erosion des aus internationaler Sicht vorbildlichen, etablierten und qualitätsorientierten Wettbewerbswesens führen muss.

  1. ZUKÜNFTIGE ÖFFENTLICHE WETTBEWERBE

Dieser offene Brief wird zusammen mit den Unterstützungserklärungen den Medien übergebenen.

Wir unterstützen ebenfalls die österreichische und Tiroler Wettbewerbskultur als eine der wesentlichen Voraussetzungen für die Baukultur des Landes und die Beibehaltung bzw. Verbesserung für zukünftige Vergaben.


Architektur ist Kultur

Architekturwettbewerbe stellen einen hohen gesellschaftlichen Wert dar

Innerhalb weniger Tage haben mehr als 180 ArchitektInnen bzw. Architekturbüros die Petition unterschrieben, darunter zwei Juroren des MCI-Wettbewerbs, VertreterInnen des Innsbrucker Gestaltunsgbeirats sowie zahlreiche namhafte österreichische ArchitektInnen. Darüber hinaus hat Yvonne Farrell (graftons architects, Jurymitglied des MCI-Wettbewerbs und Kommissärin der Architekturbiennale 2018) ein mail geschrieben, das anbei zu lesen ist:

“In response to your email in relation to The MCI Management Center Innsbruck - BT1, I am very sad and disappointed to hear about the present situation.

I was invited to be a member of the Jury which met in Innsbruck and spent a focused and intensive time examining the range of submissions for the Competition. The Jury researched deeply into the Proposed Projects in order to find the most appropriate Project, which was the judged winning scheme.

Well-run competitions are extremely important in society, where independent experienced voices are gathered to assist in the making of choices of how our built environment is made. Architecture is built Culture.

At the Conference of cultural ministers held in Davos on 21 and 22 January of this year, prior to the World Economic Forum, the Davos Declaration on Baukultur was issued. The declaration's aim is to strengthen Baukultur as a topic of public interest across different sectors and at various levels of responsibility as an interdisciplinary field of action, Baukultur is of great importance for integrated and sustainable urban and regional development.

The process of design and building involves Clients, Architects, Design Teams, Cost Consultants , etc. working together to find ways forward to make every Project. It is not an easy process, but it is a worthwhile and necessary endeavour. Working together is a cultural act in order to make the built world.

I am writing to you to say that the Project by Loudon, Habeler & Kirchweger Architekten was deemed the best project by the experienced Jury and that a formally-run Competition has an inherent responsibility to society.

Sincerely,

Yvonne Farrell

grafton architects“


Liste der UnterzeichnerInnen der Petition

Ablinger Vidral & Partner, Wien

AKF Architektur, Architekt Carl Schläffer, Wien

app architekt paulo pita-gros, Innsbruck

Archifuchs / Architekt Renate Benedikter-Fuchs, Innsbruck

Architecte Strzebala Karolina, Frankreich

Architekt Albert Weber, Hall in Tirol

Architekt Alois Zierl ZT GmbH, Innsbruck

Architekt Andreas Fellerer, Wien

Architekt Andreas Oberwalder, Innsbruck

Architekt Benjamin Miatto, Hard

Architekt Bernhard Mayr, Schwaz

Architekt Bernhard Sommer, Wien (Vizepräsident Kammer der ZiviltechnikerInnen f. Wien, NÖ u. Bgld.)

Architekt Boris Podrecca, Wien

Architekt Christian Höller, Innsbruck (Sektionsvorsitzender der Kammer der ZiviltechnikerInnen für Tirol und Vorarlberg)

Architekt Christoph Haller, Innsbruck

Architekt Daniel Fügenschuh, Innsbruck (Bundeskammer der ZiviltechnikerInnen, Vizepräsident und Bundessektionsvorsitzender)

Architekt Daniel Mayr, Oberhofen

Architekt Daniel Podmirseg, Il Mondo DI Paratufello, Wien

Architekt Erich Gutmorgeth, Kematen

Architekt Erich Steinmayr, Feldkirch

Architekt Erich Strolz, Innsbruck

Architekt Ernst Steiner, Wien

Architekt Erwin Frick, Silz

Architekt Evelyne Tomès, Wien

Architekt Friedrich Schöffauer, Wien

Architekt G.B. Jungwirth, Wien

Architekt Gerhard Manzl, Innsbruck

Architekt Hanno Schlögl, Innsbruck

Architekt Hans Riemelmoser, Bregenz

Architekt Harald Kleinheinz, Innsbruck

Architekt Herbert Binder, Wien

Architekt Hermann Czech, Wien

Architekt Hugo Dismas Schöpf, Sautens

architekt joerg simon + urlesberger, Wien

Architekt Johannes Junker, Innsbruck

Architekt Johannes Nägele, Vandans

Architekt Johannes Schmidt, Innsbruck

Architekt Jörg Streli, Innsbruck

Architekt Katzberger ZT GmbH, Wien

Architekt Klaus Hellweger, St. Lorenzen

Architekt Klaus Mathoy, Innsbruck

Architekt Klaus-Jürgen Bauer, Eisenstadt

Architekt Krischanitz ZT GmbH, Wien

Architekt Kurt Rumplmayr, Innsbruck

Architekt Lukas Schumacher, Wien

Architekt Mag. Peter P. Pontiller, Innsbruck

Architekt Mario Ramoni, Innsbruck

Architekt Markus Raithmayr, Lans

Architekt Martin Feiersinger, Wien

Architekt Martin Kohlbauer ZT GmbH, Wien

Architekt Martin Tabernig, Innsbruck

Architekt Michael Kapeller, Innsbruck

Architekt Michael Lukasser, Innsbruck

Architekt Neururer, St. Leonhard im Pitztal

Architekt Oskar Leo Kaufmann Ziviltechniker GmbH, Dornbirn

Architekt Raimund Rainer ZT GmbH, Innsbruck

Architekt Rainer Köberl, Innsbruck

Architekt Rainer Noldin, Innsbruck (Präsident der ZV der Architekten Österreichs, Tirol)

Architekt Sebastian Neuschmid, Innsbruck

Architekt Stephan Sorko, Innsbruck

Architekt Thomas Hoppe, Wien (Sektionsvorsitzender ArchitektInnen Kammer)

Architekt Thomas Mathoy, Innsbruck

Architekt Thomas Tauber, Krems

Architekt Walter Stelzhammer, Wien

Architekt Werner Burtscher, Stams

Architekt Werner Krismer, Wien

Architekt Werner Neuwirth, Wien

Architekt Werner Thönig, Innsbruck

Architekt Wolfgang Oberstaller, Innsbruck

Architekt Wolfgang Ritsch, Dornbirn

Architekten Frötscher Lichtenwagner, Wien

Architekten Gasparin & Meier, Villach

Architekten Giner + Wucherer, Innsbruck

Architekten Kirchweger und Zechner, Wien

Architekten Scharfetter_Rier, Innsbruck

Architekten Stöger + Zelger, Innsbruck

Architektin Astrid Tschapeller, Innsbruck

Architektin Doris Burtscher, Wien

Architektin Elsa Prochazka, Wien

Architektin Erika Schmeissner-Schmid, Innsbruck (ehem. Leiterin des Amtes für Stadtplanung, Stadtentwicklung und Integration Innsbruck)

Architektin Eva Berger / TU Wien, Landschaftsplanung u. Gartenkunst, Wien

Architektin Iris Reiter, Innsbruck

Architektin Katharina Fröch (Vorsitzende Ausschuss Wettbewerbe LAIK W/NÖ/Bgl)

Architektin SNE Veselinovic ZT GmbH, Wien

Architektin Veronika C. König, Wien

Architektur Steinklammer-Kotzinger, Architekt Georg Steinklammer, Ainet

Architektur Steinklammer-Kotzinger, Architektin Hortense Kotzinger, Ainet

architektur.werkstatt, Architekt Manfred Gsottbauer, Innsbruck

Architekturbüro b + p, Architektin Ulrike Bogensberger, Graz

Architekturbüro Spagolla, Bludenz

Architekturhalle, Telfs

Architekturkollektiv, Architekt Heinrich Mutschlechner, Bruneck

arnfelser solare architektur, Architekt Thomas Arnfelser, Wien

Arno Ritter (Direktor aut. architektur und tirol), Innsbruck

Artec Architekten Betina Götz und Richard Manahl, Wien

atelier 4 architects, Wien

AWG AllesWirdGut Architektur ZT GmbH, Wien

Barbara Eibinger, BM, Innsbruck

bau weise Architektur, Neukirchen/Vöckla

Baumschlager Hutter Partners Holding ZT GMbH, Dornbirn

beaufort Architekten ZT GmbH, Architekt Jörg Schneider, Innsbruck

BEHF Ebner Hasenauer Ferenczy ZT GmbH, Wien

Berger + Parkkinen Architekten, Wien

Caramel architekten zt gesellschaft m.b.H., Architekt Günter Katherl, Wien

Caramel architekten zt-gesellschaft m.b.H., Architekt Ulrich Aspetsberger, Wien

columbosnext, Architekt Walter Prenner, Innsbruck

columbosnext, Architektin Verena Rauch, Innsbruck

coreSTUDIO, Architekt Stephan Sobl, Wien

CPP Architektur ZT GmbH (Architekten Ceska - Priesner), Wien

Cukrowicz Nachbaur Architekten ZT GmbH, Bregenz

Daniele Marques Architekten AG, Luzern, Schweiz (ehemaliges Mitglied des Innsbrucker Gestaltungsbeirats)

Dietrich Untertrifaller Architekten ZT GmbH, Bregenz

DMAA Delugan Meissl Associated Architects, Architektin Elke Meissl, Wien

eichinger offices, Wien

Ernst Beneder + Anja Fischer Arbeitsgemeinschaft, Wien
Architekt Ernst Beneder (ehemaliger Vorsitzender des Innsbrucker Gestaltungsbeirats)

Ernst Giselbrecht + Partner Architektur ZT-GmbH, Graz

Fasch & Fuchs ZT GmbH, Wien

Feld72 Architekten ZT GmbH, Architekt Richard Scheich, Wien

Fink Thurnher Architekten, Architekt Josef Fink ZT GmbH, Bregenz

Firm ZT GmbH, Architekt Albert Moosbrugger, Lustenau

FOAM ZT-GMBH, Architekt Serge Bukor, Wien

Franz & Sue ZT GmbH, Wien

FXA Ursula Faix architecture, Innsbruck (Vorstandsmitglied der Kammer der ZiviltechnikerInnen für Tirol und Vorarlberg)

Ganahl Ifsits Architekten ZT KG, Wien

Ganslmeier-Baginski, Architekt Christoph Ganslmeier, Innsbruck

Gebrüder Falgschlunger, Patsch

Geiswinkler & Geiswinkler Architekten ZT GmbH, Wien

Gmeiner & Miatto Architekten/Architekt Philipp Gmeiner ZT, Hard

Gohm Hiessberger Architekten ZT GmbH, Feldkirch

Goya Ziviltechniker GmbH, Architekt Christoph Janauschek, Wien

Goya Ziviltechniker GmbH, Architekt Paul Preiss, Wien

Goya Ziviltechniker GmbH, Architekt Roman Dr´busek, Wien

Grafton Architects, Yvonne Farrell, Dublin, Ireland (Jurorin des 2-stufigen internationalen Wettbewerbs MCI)

gritsch.haslwanter architekten Ziviltechniker GmbH, Stams

he und du, arch di elias walch, Innsbruck

Hein architekten, Bregenz

Henke Schreieck Architekten ZT-GmH, Wien (Architekten des Masterplans MCI)

Hermann Kaufmann + Partner ZT GmbH, Schwarzach

Holodeck architects ZT GmbH, Wien

HVW Architektur, Henrich Veternik Walter ZT GmbH, Kundl

Institute of Building Research & Innovation ZT GmbH, Architektin Renate Hammer, Wien

Jabornegg & Palffy ZT-GmbH, Wien

Jadric Architektur ZT GMBH, Wien

juri troy architects, Wien

Kammer der ZiviltechnikerInnen für Tirol und Vorarlberg, Innsbruck (Präsident Architekt Hanno Vogl-Fernheim, Vizepräsident Erich Fritsch)

LAAC Architekten, Frank Ludin u. Kathrin Aste, Innsbruck

Lor Architektur, Architekt Stephan Lanzinger, Innsbruck

Lorenz Ateliers, Innsbruck

ma.lo architectural office, Architekt Markus Malin, Innsbruck

ma.lo architectural office, Architektin Eva Lopez, Innsbruck

Mario Gasser Architecture, Innsbruck

massinarchitecture, Architekt Peter Massin, Innsbruck

Meissl Architects, Architekt Thomas Wawris, Wien

Michael Heinlein Architekt ZT GmbH, Innsbruck

Nachbaur Wörter Architekten ZT GmbH, Schwarzach

Nachhaltig Planen, Architekt Siegfried Hybner, Schwaz

NMPB Architekten ZT GmbH / Nehrer - Pohl - Bradic, Wien

obermoser arch-omo zt gmbh, Architekt Johann Obermoser

obermoser arch-omo zt gmbh, Jörg Raich

Otto Kapfinger, Wien

pedit & partner architekten, Lienz

peinter.waldhart architekten, Innsbruck

Pichler & Traupmann Architekten ZT GmbH, Wien

PLOV Architekten ZT GmbH, Arch. Christoph Leitner, Wien

PLOV Architekten ZT GmbH, Arch. Marion Gruber, Wien

Priebernig, Wind + Partner ZT GmbH, Architekt Hannes Wind, Wien

Priebernig, Wind + Partner ZT GmbH, Architektin Barbara Groß, Wien

reitter_architekten zt gesmbh, Innsbruck

Riccione Architekten, Innsbruck

riegler riewe architekten zt gmbh, Graz

Riepl Riepl Architekten ZT GmbH, Architekt Peter Riepl, Linz

Riepl Riepl Architekten ZT GmbH, Linz

Riess Architektur, Graz

Saal Architekturstudio Ziviltechniker, Architekten Mähr u. Solveig, Feldkirch

sandbichler architkten zt gmbh, Wien

Schenker Salvi Weber Architekten ZT GmbH, Wien

Schneider & Lengauer ZT GmbH, Neumarkt

Sissibay Architektur, Architekt Gerhard Ostermann, Innsbruck

Snohetta/ Kjetil Thorsen, Innsbruck (Juror des 2-stufigen internationalen Wettbewerbs MCI)

Solid architecture ZT GmbH, Wien

sommerarchitektur, Architekt Gilbert Sommer, Innsbruck

SSS Soyka/Silber/Soyka Architekten, Wien

Stoll, Wagner + Partner Architektur ZT GmbH, Innsbruck

strobl architekten ZT GmbH, Michael Strobl, Salzburg

Stadtgut Architekten

Studio Lois Architektur, Innsbruck

Thaler Thaler Architekten Ziviltechniker GmbH, Wien

the next ENTERprise - architects, Wien

Timo Huber + Partner Architekten, Wien

tmp architekten, Graz

Treberspurg & Partner Architekten Ziviltechniker GmbH, Wien

TREUSCH architecture ZT GmbH, Wien

Univ.Prof. Dr. Arnold Klotz, Innsbruck (ehem. Professor am Institut f. Städtebau u. Raumplanung u. Vizerektor der Universität Innsbruck)

ur architektur, Architekt Norbert Buchauer, Innsbruck

van der Donk ZT GmbH, Wien

Wolfgang Tschapeller ZT GmbH, Wien

zeininger architekten, Wien

ZOT Architekt Thomas Zöhrer, Schwaz