cross chevron-down chevron-up chevron-right chevron-left

Medizinzentrum Anichstrasse, Universitätsklinik Innsbruck

Medizinzentrum Anichstraße, Universitätsklinik Innsbruck

Der Neubau integriert elegant ein enormes Volumen in die Heterogenität der Innsbrucker Altstadt. Die noch größere Leistung bietet das Innenleben des 40.000 m2 großen Komplexes. Trotz hochtechnisierter Funktionalität zeigt sich da Klarheit, Übersichtlichkeit, wohnliche Maßstäblichkeit, erzielt durch straffe Gestaltung nachhaltiger Materialien und ein Raumkonzept, das jeden Winkel mit Tageslicht, Aus- und Durchblicken durchflutet. Die neue Notfallaufnahme, die Zahn-/ Kieferchirugie, die Neurochirurgischen OPs, die Forschungs- und Innere Medizin-Pflegestationen der Innsbrucker Universitätsklinik sind als ein in Ost-West Richtung gestrecktes Rechteckvolumen um zwei Innenhöfe organisiert. Es ist die Verwandlung einer High-Tech-Maschine zum humanen Ambiente.

Otto Kapfinger

Daten

Wettbewerb 1997, 1. Preis

Planungszeitraum:

1997 - 2002

Bauherr:

Tiroler Landeskrankenanstalten und Landesheime

Bruttogeschossfläche:

68.504 m2

Team:

Josef Habeler
Paul Katzberger
Anton Kirchweger
Michael Loudon
Elise Feiersinger
Thomas Gasser
Marija Kolar
Karin Lischke
Stephan Marending
Martin Palmrich
Roland Plank
Eric Red
Thomas Teufelhart
Martin Zechner

Fotos:

Günther Richard Wett

Auszeichnungen:

Anerkennung Tiroler Landesarchitekturpreis
Anerkennung Bauherrenpreis Tirol, 2002